Sprichwörter raten

Sprichwörter raten

„Wo ein Wille ist, …“ ist auch ein Weg, um ein kleines Spiel zu spielen. Sprichwörter-Raten ist so ein kleines, einfaches Spiel: Einer sagt den ersten Teil eines Sprichwortes auf, der andere vervollständigt. Das geht zu Zweit aber auch mit der gesamten Familie. Falls Du mit mehreren spielst, vermeide einen Schnelligkeitswettbewerb. Es ist lustiger, wenn es reihum geht. Und es ist erstaunlich wie gut auch demente Angehörige mitspielen können, wenn es keinen Stress gibt. Und so mancher Enkel wird vielleicht noch etwas dazulernen.

Wichtig ist, dass derjenige, der Raten soll, immer klar angesprochen wird, am besten mit seinem Namen. Hilfreich ist auch eine deutliche, ruhige und langsame Aussprache. Lies Dir das Sprichwort zunächst lautlos vor, dann kannst Du ihm beim Aufsagen direkt den richtigen Rhythmus geben, so dass das Raten etwas leichter fällt. Falls das Raten dennoch zu schwierig wird, kannst Du als Vorleser auch etwas Hilfestellung bieten. Das Ziel ist nicht zu gewinnen, sondern kleine Erfolgserlebnisse zu schaffen.

Es gibt schicke Kartensets zu kaufen (leider nicht ganz preiswert), bei dem der Anfang des Sprichworts auf der einen Seite der Karte steht, und der Rest auf der Rückseite. Wer richtig geraten hat, bekommt die Karte. Die Karten haben den Vorteil, dass auch der Vorleser problemlos mitspielen kann.

Für alle, die es ohne Spielkarten probieren wollen, haben wir jede Menge Sprichworte zusammengestellt. Jeder Teil hat ca. 100 Sprichworte. Du kannst sie über den Button unten downloaden, ausdrucken und loslegen. Weitere Sprichwort-Sammlungen werden wir demnächst ergänzen.

Also leg los, nach dem Motto „Was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen.“

 

Download “Sprichwörter - Teil 1”

Sprichwörter-Spiel-Teil-1-alzheimer-aktiv.pdf – 13850-mal heruntergeladen – 235 kB

Download “Sprichwörter - Teil 2”

Sprichwörter-Spiel-Teil-2-alzheimer-aktiv.pdf – 7344-mal heruntergeladen – 352 kB

 

Wenn es etwas schwieriger sein darf:

Antisprichwörter

Zusammengestellt von Erzsébet Drahota-Szabó

  • Hunde, die beißen, können nicht bellen, da ihr Maul gerade voll ist.
  • Ein blindes Huhn findet auch mal einen Hahn.
  • Es soll schon so heiß gegessen werden, wie es gekocht wird, sonst bleibt kein Essen mehr übrig.

Solche verdrehten Sprichwörter sind im heutigen Sprachgebrauch gang und gäbe. Man nennt sie Antisprichwörter. Diese Sprachspiele kann man dann verstehen, wenn man die ursprünglichen, d. h. die sog. kodifizierten Sprichwörter kennt. Da aber die Sprichwörter ganz tief im Gedächtnis verankert sind, können auch Menschen mit einer Art Demenz die Rätsel lösen. Das Spiel schafft gute Laune und Erfolgserlebnisse, die für die Zielgruppe äußerst wichtig sind.

Das Ziel des Spiels besteht darin, unterschiedliche Netzverbindungen im mentalen Lexikon zu aktivieren. Daher werden Komponenten der Sprichwörter mit Paronymen (mit klangähnlichen Wörtern), mit Synonymen (mit bedeutungsverwandten Wörtern), mit Antonymen (mit Wörtern mit gegensätzlichen Bedeutungen), mit Oberbegriffen und mit Unterbegriffen vertauscht usw.

Der Spielverlauf ist sehr einfach: Jemand liest die modifizierten Sprichwörter vor, und die Mitspieler sollen die verdrehten Sprichwörter korrigieren. Die Sprichwortparodien können auch als Sprechanlass dienen.

Die Lösung wird in Klammern angegeben.

Das Spiel wird gerade noch getestet, daher wären wir für Rückmeldungen an info(at)alzheimer-aktiv.de oder über unseren Facebook-Account sehr dankbar. Die Ergebnisse sollen dann in einem wissenschaftlichen Beitrag zusammengefasst werden. Sollte Euch das Spiel gefallen, so wird die Liste ergänzt.

Unser gemeinsames Ziel besteht darin, Menschen mit Demenz zum Sprechen anzuregen, ihre mündlichen Sprachfertigkeiten zu fördern und ihr Gedächtnis zu trainieren.

Download “Verdrehte Sprichwörter”

Verdrehte_Sprichwoerter.pdf – 2792-mal heruntergeladen – 206 kB
11