Kniffel / Yahtzee vereinfacht

Das Würfelspiel Kniffel oder Yahtzee macht allen Generationen Spaß, auch weil es so schön einfach ist. Um es auch mit einem dementen Angehörigen zu spielen, kann man die Regeln noch weiter vereinfachen und das Spiel dadurch auch etwas beschleunigen:

  • Nicht jeder Spieler erhält einen Spielzettel für das Erfassen seiner Ergebnisse. Diese Aufgabe übernimmt ein Spieler für alle Mitspieler auf einem zentralen Spielzettel.
  • Auf die Bonuswertung im oberen Spielbereich wird verzichtet.
  • Es wird in einer vorgegebenen Reihenfolge von oben nach unten gespielt, d.h. alle Spieler müssen erst Einer, dann Zweier usw. sammeln.
  • Die Unterscheidung in Dreier-/Viererpasch fällt weg. Es gibt stattdessen eine feste Punktzahl, je nachdem, ob man einen Dreier- oder Viererpasch geworfen hat.
  • Die Unterscheidung in große/kleine Straße fällt weg. Es gibt stattdessen eine feste Punktzahl, je nachdem, ob man eine kleine oder große Straße geworfen hat.

Wir haben einen entsprechenden Spielzettel erstellt, den Ihr hier downloaden und ausdrucken könnt. Ganz oben werden die Namen der Mitspieler eingetragen und dann kann es auch gleich losgehen. Viel Spaß dabei!

Download “Knobel-Spielzettel”

Knobel-Spielzettel-alzheimer-aktiv.pdf – 2380-mal heruntergeladen – 219 kB

Achja, für alle, die noch nie oder schon lange nicht mehr gekniffelt haben, hier noch mal die Grundregeln:

  • Gespielt wird mit fünf Würfeln (am besten hat man dazu auch einen Würfelbecher).
  • Ziel ist es, die Vorgaben auf dem Spielzettel zu erfüllen – also in jeder Spielrunde eine andere Kombination zu erreichen.
  • Gewinner ist, wer die meisten Punkte auf dem Spielzettel erreicht.
  • Es wird reihum gewürfelt. In jeder Runde darf man bis zu drei Mal hintereinander würfeln. Dabei darf man „passende“ Würfel zur Seite legen und mit den verbleibenden weiter würfeln. Gewertet wird, was nach dem dritten Wurf auf dem Tisch liegt und den Vorgaben des Spielzettels entspricht.
12